Dau
Dau

Aussprache:
arabisch:
داو
persisch: جهاز
englisch:
Dhow

Bild: Modell im Deutschen Museum

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Eine Dau, auch Dhau oder Dhow geschrieben, ist ein in allen Anliegerländern des Indischen Ozeans und Persischen Golfs zu findender Segelschiffstyp.

Die Besonderheiten einer Dau sind ein bis drei einteilige nach vorne geneigten Masten, großen trapezförmigen Segeln, sowie weit ausfallenden Steven. Sie ist besonders in Ländern wie Oman und Jemen verbreitet.

Der Name des Schiffst ist ein Arabisches Lehnwort im Deutschen.

Die Dau ist ein hochseetaugliches Schiff mit einem gekrümmten Rumpf und einem dreieckigen Lateinersegel. Die Dau ist für das Segeln auf offenen Gewässern konzipiert und kann größere Entfernungen überqueren. Die Dau war ein vielseitigeres Schiff, das sowohl für die Fischerei als auch für den Handel im Indischen Ozean und angrenzenden Gebieten eingesetzt wurde. Sie konnte auch längere Reisen unternehmen, was sie für den regionalen Handel und die Perlenfischerei im Persischen Golf nützlich machte.

Im Deutschen Museum sind einige Modelle ausgestellt.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de