Kariz-e-Kisch
Kariz-e-Kisch

Aussprache: kariyz-e-kisch
arabisch: قنات کیش
persisch:
کاریز کیش
englisch: Kariz-e-Kisch

.Bücher zu Gesundheit im Islam finden Sie im Verlag Eslamica.

Die unterirdische Stadt Kariz (persisch شهرزیرزمینی کاریز), auch bekannt als Kariz-e-Kisch oder Kisch Kariz ist eine Touristenattraktion auf der Insel Kisch.

Die unterirdische Stadt Kariz stammt aus der Antike und wurde vor mehr als 500 Jahre v.Chr. erbaut. Sie diente ursprünglich als Qanat oder Kariz, ein traditionelles persisches Bewässerungssystem, das Wasser von unterirdischen Quellen in die Oberfläche leitete. Die Hauptfunktion des Qanat-Systems war es, Wasser aus den unterirdischen Quellen für die Bewässerung und den täglichen Gebrauch der Einwohner bereitzustellen. Es half auch, Wasserverlust durch Verdunstung zu minimieren, was in den heißen und trockenen Klimazonen von entscheidender Bedeutung war.

Die unterirdische Stadt Kariz besteht aus einem Netz von Tunneln und Kanälen, die sich über mehrere Kilometer erstrecken. Die Tunnel befinden sich etwa 16 Meter unter der Erdoberfläche. Die Wände und Decken der Tunnel bestehen aus Korallen und Fossilien, die Millionen von Jahren alt sind. Dies verleiht der Stadt eine einzigartige geologische und historische Bedeutung. Das System wurde so entworfen, dass es eine natürliche Belüftung bietet, die für eine angenehme Temperatur und Luftzirkulation sorgt.

In den letzten Jahren wurde das Qanat-System in eine touristische Attraktion umgewandelt. Die Tunnel wurden renoviert und erweitert, um Besuchern Zugang zu den historischen Wasserkanälen zu ermöglichen. Heute bietet die unterirdische Stadt Kariz eine Vielzahl von Annehmlichkeiten für Touristen, darunter Kunsthandwerksläden, Teehäuser, Ausstellungsräume und Museen. Diese Einrichtungen sind geschickt in die historische Struktur integriert, um den Besuchern ein umfassendes kulturelles Erlebnis zu bieten. Besucher können durch die Tunnel spazieren und die antike Ingenieurskunst sowie die natürlichen Korallenformationen bewundern. Informationstafeln und Führungen bieten Einblicke in die Geschichte und Funktion des Qanat-Systems.

Die Stadt verfügt über 3 Aquädukte und 274 Brunnen. Einige dieser Brunnen sind völlig intakt, andere wurden zur besseren Klimatisierung und Beleuchtung in Kegelform ausgeführt. Das Aquädukt in der unterirdischen Antike von Kariz ist über 2500 Jahre alt und versorgt die Bewohner der Inseln mit frischem Trinkwasser.

Die Größe dieses Aquädukts mit einer maximalen Höhe von 45 Metern ist einzigartig auf der Insel Kisch.

Links zum Thema

bullet Kariz-e-Kisch - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de